Mittwoch, 18. April 2012

Was brauchen Babys außer Liebe *Blogparade*

Hallo ihr lieben,

ich möchte heute bei der Blogparade vom Pusteblumenbaby mitmachen. In der Blogparade geht es darum das wir 5 Dinge schreiben die ein Baby braucht und 5 Dinge die wir unnötig finden.
Ich finde das Thema super ( vorallem für alle Schwangeren da man als Schwangere sehr dazu neigt allen möglichen Blödsinn zu kaufen:)

Ich fange mal mit den 5 unnötigen Dingen an:

1. Zu viel "Leucht-Musik- Spielzeug". Gut das gilt wahrscheinlich mehr für größere Kinder aber das macht ja nix. Ich habe das Gefühl das wenn man Spielzeug bekommt die Hauptsache dabei ist das es ja viel blinkt und Musik macht etc. Zum einen finde ich es nicht so gut da wohl jede Mutti weiß wie sehr so etwas auf die Nerven gehen kann *lach* zum anderen und wichtigeren Grund aber habe ich gemerkt. Grade beim großen Kiwi, das er sich mit anderem Spielzeug wo man nicht nur auf ein Knöpfchen drücken muss, viel besser und länger beschäftigt. Etwas wo er seine Fantasie mit einbringen kann. Und womit er "aktiv" spielen kann.
Das HIER z.B. gehört zu einem seiner Lieblings Spielzeuge.  

2. Als ich mit dem kleinen Kiwi schwanger war habe ich mir ganz viele kleine süße Kaputzenpullis gekauft. Was sich im nachhinein als furchtbar unpraktisch erwiesen hat. Diese Kaputze ist nämlich egal wie man sie hinlegt ständig im Weg. Sie drückt uns stört.
Jetzt wo er größer ist ziehe ich sie ihm sehr gerne an. Aber in dem alter wo die kleinen nur liegen fand ich es furchtbar:)

3. Strampler, ich weiß es gibt viele die diese Teile lieben:) Ich fand sie einfach nur furchtbar. Wenn man das Kind wickeln musste dann musste man es erst mal komplett ausziehen. Man konnte nicht mal schnell in die Windel gucken ob was drin ist. Und der Pulli ist ständig hocherutscht.
Ich habe den Jungs zwar keine Jeans angezogen ( außer wir waren zu Besuch oder sonstiges) aber es gibt so schöne bequeme zwei Teiler. Und da die kleinen im Winter sowieso meistens Strümpfe und Body anhaben denke ich nicht das es zu kalt ist.
Allerdings gibt es noch solche Einteiler (quasi Strampler mit Arm) die durchgehen geknöpft waren so das man auch zum wickeln nur den unteren Teil öffnen musste die habe ich ihnen auch gerne angezogen.

4. Schuhe für Babys. Beim Kleinen -Kiwi konnte ich an keinem paar Schuhe vorbeilaufen ohne sie zu kaufen. Was natürlich totaler Quatsch war ( als er noch nicht laufen konnte) meistens waren die Schuhe nämlich so hart das man die Füße sowieso nicht reinbekommen  hatte und zum anderen wer trägt denn gerne Schuhe wenn er im Bett liegt? :)
Die Schuhe standen also sinnlos im Schrank.

5.  Ein Babyphone. Wenn man ein großes Haus hat oder ähnliches lohnt sich natürlich. Allerdings wenn man in einer Mini Wohnung wie wir ist es rausgeschmissenes Geld. Ich hab ihn manchmal gehört und war mir nicht sicher ob nun aus dem Babyphone oder so.
Also in Haus mit mehreren Etagen -> JA in Miniwohnung -> Nie wieder:)

Jetzt kommen wir zu den Dingen die ich mir aus unserem Alltag nicht mehr wegdenken möchte.

1. Da ist zum einen das Tragetuch. Ob ich nun mit dem kleine Zwerg alleine unterwegs bin oder mit beiden auf den Spielplatz gehe. Das Tuch ist immer dabei. Der kleine Zwerg ist darin wesentlich ruhiger als im Kinderwagen. Man kommt überall durch. Hat beide Hände frei und hat ihn immer im Blick.
Ich trage es auch zuhause wenn er mal sehr unruhig ist. Mit dem Baby im Tuch lässt es sich nämlich besser kochen und aufräumen als wenn man alle 2 Minuten zum Bettchen rennt um ihn zu beruhigen.

2. Mullwindeln. Sie sind wahre Alleskönner und unser täglicher Begleiter. Um die Speichelflut zu stoppen, als Kuscheltuch, als Einschlafhilfe oder im Sommer als leichtes Deckchen. Sie sind einfach nicht weg zu denken.

3. Eine gute Matratze. Ich finde das (leider) die meisten Matratzen die mit den Bettchen verkauft werden einfach der letzte (sorry) Mist. Wir haben dann bei beiden jeweils noch eine "gute" Matratze nachgekauft.

4. Es ist zwar nichts materielles aber ich finde ein Kind hat ein Recht auf Verständnis. Wir sollten zumindest versuchen die Zwerge zu verstehen und auch ihre Meinung zu respektieren. Genauso finde ich sollten wir auch Verständnis haben wenn sie z.B. mal einen schlechten Tag haben und nicht gut gelaunt sind. Wir Erwachsene haben auch immer wieder mal so ein Tag aber von unseren Kindern erwarten wir oft das sie dauernd fröhlich sind und bloß nicht meckern.

5. Bücher. Ich liebe Bücher. Und ich versuche diese Liebe auch meinen Kindern weiterzugeben. Der kleine Kiwi ist auch schon ein kleiner Bücherfan. Es ist auch wirklich die einzigste Beschäftigung die er stundenlang nachgehen kann. Ich werde demnächst mal ein paar unserer Lieblinge vorstellen:)

Und was denkt ihr so? Was brauchen Babys oder Kinder noch außer Liebe?

Ganz liebe Grüße eure Kiwi

Kommentare:

  1. Mullwindeln auf jeden fall! Und anfangs fand ich mein stillkissen absolut unschlagbar. Ausserdem immer dabei sind feuchttücher. Aber das sind ja alles eher sachen, die mama helfen :-) wirklich brauchen tun babys wie du ja auch sagst viel liebe und zuwendung und verständnis. Und was zu futtern, ob mamas milchtheke oder die flasche, und immer schnell einen trockenen und sauberen po. Alles anderebrauchen die nicht, auf jeden fall in den ersten wochen und monaten. Und auch danach ist weniger mehr. Naja, schön gesagt, hier quellen nämlich die spielekisten, kleiderschränke und regale über. Hihi. Mama, papa, oma, opa, tanten usw. Kaufen doch so gerne mal was...

    Lg, christina!

    AntwortenLöschen
  2. Mach doch auch bei der Blogparade mit ( siehe Link).
    Es gibt eine tolle petite Box zu gewinnen!!
    Und ja, leider quellen unsere Spielzeugkisten auch über. Ich versuche aber immer etwas auszusortieren:))

    Liebe Grüße Kiwi

    AntwortenLöschen
  3. Ich stimme dir echt in fast allen Punkten überein, besonders bei den Schuhen, den Mulltüchern, dem Plastikspielzeug und dem Verständnis! :)

    Nur die Strampler, die fand ich immer unglaublich praktisch :D

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den Tip, da habe ich jetzt auch mal mitgemacht. Kannte bisher so eine Blogparade gar nicht... :o)

    Schreibe Dir auch noch was bzgl. vegetarischem Rezept, aber nicht mehr jetzt, bin soo müde ;o)

    lg, Christina

    AntwortenLöschen

Danke für deine lieben Worte