Dienstag, 1. November 2011

Eine kleine ääääääääähm Backidee :)

Hallo ihr lieben,

ich weiß gar nicht unter was man das einstufen soll, sagen wir mal verzieren von gebackenem :-)
Und zwar habe ich euch ja letztens schon diese süßen Bärenkekse auf Printerest gezeigt.
Ich wollte so gerne auch welche machen.
Meistens wird es dann doch nix weil Klein-Kiwi auf den "Piepatz" möchte!
Letztens konnte ich ihn dann doch überreden mit Mama Kekse zu backen ( hätte ich das mal lieber gelassen :-)

Rausgekommen sind diese süßen Dinger dabei:


Zu den Ohren bin ich leider nicht mehr gekommen da hatte er keine Lust mehr. Aber ich finde sie auch so einfach zum anbeißen :)
Ich finde sie so süß zum verschenken oder für einen Kindergeburtstag oder, oder, oder!

Wie ihr diese Plätzchen macht??
Ganz einfach :)
Ihr nehmt wie ich eine Backmischung für Plätzchen ( ihr dürft den Teig natürlich auch selber machen, aber dazu hatte ich jetzt echt keine Lust:)
Ein viertel des Teiges färbt ihr mit Backkakao braun.
Nun müsst ihr euch den Teig etwas aufteilen.
Aus dem Hellen Teig macht ihr eine Wurst und den braunen Teig rollt ihr etwas für diese Größe aus.
Die "Wurst" auf den braunen Teig legen und damit umwickeln. In Alufolie packen und für ca. 20 min ins Gefrierfach legen.
In der Zeit könnt ihr schon mal den Ofen vorheizen.
Dann nehmt ihr die Alufolie ab und schneidet die Rolle in Scheiben, durch das frieren klappt das ganz leicht und es verschmiert den Teig nicht ineinander.
Die Plätzchen nun backen und gut abkühlen lassen.
Jetzt könnt ihr entweder Kuvertüre schmelzen und in einen Beutel mit ganz dünnem Loch füllen oder wie ich einen Schoko Deko Stift von Lind*t. Damit malt ihr die Gesichter auf den hellen Teig. Normalerweise wird noch mit weißer Schoki auf den braunen Teig Ohren gemalt. Ob ihr das nun macht oder nicht ist euch überlassen.
Ich finde die Idee toll und es geht "eigentlich" auch recht schnell, außer man hat so tatkräftige Hilfe wie ich im Haus :-D
Ich hoffe euch gefällt die Idee ;-)

Ganz liebe Grüße eure Kiwi

Kommentare:

  1. die Idee ist sehr süss, muss ich auch mal machen mit unserer Nina, die kürzlich mit mir Birnenwecken machte, und sagte, dass ich die beste Omi sei und alles backen kann, was es so gibt.
    Da muss ich mich wohl weiterhin anstrengen.

    Danke für das Rezept (Sie sehen übrigens auch ohne Ohren bezaubernd aus)

    Liebe grüsse, Alice

    AntwortenLöschen
  2. ach, sind die süß:-) schön:-) Grüßle, wie geht es dir??? Nati

    AntwortenLöschen
  3. Eine niedliche Idee! Und lecker sehen sie aus...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  4. Super Idee, das sieht wirklich supertoll aus für einen Geburtstagstisch, leider sind meine Kiddies doch schon wieder zu groß dafür, denke ich mir mal, aber man kann ja nie wissen, Kekse gehen ja eigentlich immer, oder?
    Viel Glück noch in den nächsten Wochen, eine gute Geburt und dass alles gut geht.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kiwi,
    Danke für Deinen Kommentar!
    Das Rezept werde ich entweder im Blog schreiben oder es Dir per Mail schicken!!!Aber erst in den nächsten Tagen ;-))

    Liebe Grüße, Jenny

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kiwi,

    was für eine tolle Idee. Die werde ich mir für meine Kleine merken.

    LG Teresa

    AntwortenLöschen
  7. Die sind ja süß! Was man doch auch einfachen Sachen so alles zaubern kann.
    Ich glaube mein Neffe bekommt zu Weihnachten eine solche Kekstüte :)

    Liebe Grüße
    Elly

    AntwortenLöschen

Danke für deine lieben Worte