Sonntag, 1. Januar 2012

Und wieder ein leckerer Gastbeitrag:)

Hallo ihr lieben,

heute gibt es wieder einen Gastbeitrag. Ich freue mich sehr das Charlotte mitgemacht hat. Und was sie für euch vorbereitet hat ist einfach nur mega lecker. Aber schaut doch selbst:)

Ich hoffe ihr seit alle gut in das neue Jahr gekommen?
Ich melde mich morgen nochmal bei euch:)

Liebe Grüße eure Kiwi

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.


Hallo ihr Lieben,

mein Name ist Charlotte und auf meinem Blog "Charlotte's Diner" gebe ich einen kleinen Einblick in mein Küchenchaos. ;-)
Als Kiwi mich gefragt hat, ob ich für sie einen Gastbeitrag schreiben möchte, habe ich mich riesig gefreut! Da lasse ich mich natürlich nicht zwei Mal bitten. Passend zur Nachweihnachtszeit gibt es von mir kleine Spekulatiusgugelhüpfe! Das Rezept bietet sich super an, um Reste aufzubrauchen. Ihr könnt es aber natürlich auch schon für die nächste Adventszeit vormerken - Weihnachten kommt schließlich alle Jahre wieder. 


Rezept für 6 kleine Gugelhüpfe
Zutaten:
80g Spekulatius, zerbröselt
115g Butter
70g Zucker
20g Vanillezucker
3 Eier
160g Mehl
1 TL Backpulver
40 ml Milch
3-4 Tropfen Orangenöl (alternativ: geriebene Orangenschale)
Fett und Spekulatiusbrösel für die Formen
nach Wunsch: Kuvertüre zum glasieren

Zubereitung:
Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Eier einzeln unterrühren. Orangenöl zugeben und verrühren. Mehl und Backpulver mischen und im Wechsel mit der Milch unterrühren. Spekulatiusbrösel unterheben. Die Förmchen fetten und mit Bröseln ausstreuen. Den Teig hineingeben und im vorgeheizten Backofen bei 170ºC ca. 25-30 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen und nach 10 Minuten aus den Förmchen stürzen. 
Wer den Kuchen noch glasieren möchte, komplett auskühlen lassen und mit geschmolzener Kuvertüre überziehen. Er schmeckt aber auch super mit Puderzucker oder ganz ohne.
Liebe Grüße Charlotte

Kommentare:

  1. Schöner Beitrag :) Baby, i love you ... dir und deiner Familie nur das Beste für 2012...

    Küsschen
    R.

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich wirklich sehr lecker an!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen

Danke für deine lieben Worte